Tag 10: Experiment – Just smile!

Heute habe ich wieder ein kleines feines Experiment für Euch – fremde Menschen anlächeln!

Dieses „Experiment“ ist für mich eigentlich viel mehr. Für mich ist es Teil meines ganz normalen Alltags.

Wenn ich draußen in der Welt unterwegs bin (und gerade nicht ganz schlechte Laune habe), gebe ich grundsätzlich den Leuten die mich anblicken ein Lächeln. Ganz egal wer es ist.
Ich glaube entstanden ist das Ganze bei mir in meinen besonders intensiven Jahren. Damals habe ich alles mit unglaublich offenen Augen betrachtet und war auch offen gegenüber allen Menschen. Das führt automatisch häufig zu Blickkontakt.

Es ist sehr spannend was man so an Reaktionen erntet, wenn man wildfremde Menschen einfach anlächelt.

Einige Beispiele:
  • Manche gucken einen nur sehr irritiert an, weil sie damit überhaupt nichts anfangen können
  • Andere ignorieren es einfach
  • Menschen des anderen Geschlechts verwechseln ein freundliches Lächeln hin und wieder mit Interesse ganz anderer Art
  • Und dann gibt es die, für die ich es mache: Die Menschen die zurücklächeln und einen kurzen Moment der Nähe zwischen zwei wildfremden entstehen lassen
  • Manche fangen auch direkt an, einem etwas zu erzählen

Eigentlich ist es schon ein bisschen absurd, wie „besonders“ es zu sein scheint, wenn ein fremder Mensch mit einem in Kontakt geht. Die meisten Menschen spüren gar nicht mehr, dass wir eine große Gemeinschaft sind (oder waren und wieder sein könnten). Jeder geht seiner Wege und ist nur noch mit seinem nächsten Umfeld in wirklichen Kontakt. Alle anderen guckt man nichtmal mehr wirklich an, außer im Sinne eines von außen Betrachtens.

Ich glaube, das diese mangelnde Nähe und Gemeinschaft zu vielen Problemen führen, die wir heute haben. Sobald es ein „wir“ und ein „die Anderen“ gibtt, entsteht auch Konflikt. Genauso macht alles was fremd ist, einfach Angst. Ich vermute ich brauche hier nicht weiter auszuholen, was dann als Folge alles passiert. Das sehen wir in unserer Gesellschaft ja Tag für Tag alle.
Wenn wir „die Anderen“ nun aber kennenlernen und sei es nur durch kleine freundliche Blickkontakte, fühlen wir die Zusammengehörigkeit statt das Fremde.
Kleine Kinder tun dies übrigens noch ganz instinktiv. Wenn Ihr Ihnen ein Lächeln entgegenwerft, werdet Ihr die allerschönsten Reaktionen bekommen.

Also lasst Euch einfach mal darauf ein und probiert es aus! Schenkt den Leuten ein Lächeln und damit Ihnen genauso wie Euch einen schönen Moment!

Ich freue mich über Berichte!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.