Tag 6: Sonntag ist Schontag!

Wie haltet Ihr es mit dem Sonntag? Für mich ist das mein hochoffizieller Entspannungstag, wo ich weder große Aufgaben machen möchte, noch mich mit irgendwelchen Problemen beschäftigen.

Da ich schon seit vielen Jahren größtenteils selbstständig arbeite, hatte ich was die Arbeitszeit angeht die ganz typischen Probleme.
Manchmal ist Flaute und man hat eigentlich fast nichts zu tun, was einerseits zwar kein Geld bringt, einem dafür aber viel Freizeit. Und manchmal kommt alles gleichzeitig und man ist versucht, davon auch jeglichen Auftrag anzunehmen. Letzteres führt dann häufig zu Marathon-Tagen. Es gab Zeiten, da hab ich wochenlang immer „nur kurz mal geschlafen“ und sonst hing ich am PC und hab versucht alles irgendwie unterzukriegen.

Solche Aktionen gehen kurzfristig immer mal ganz gut, langfristig birgt das aber ganz schöne Risiken.
Wenn die Pausen und vor allem die Ruhezeiten fehlen, brennt man je nach Konsitution mit einer ziemlich hohen Wahrscheinlich früher oder später aus. So war es auch bei mir, ich war irgendwann nur noch müde und abgekämpft und alles war eigentlich nur noch ein riesengroßer Krampf, bis irgendwann der Zusammenbruch folgte.

Eine meiner Maßnahmen, die ich mir in der Folge gesetzt habe, ist folgende:

Am Sonntag wird nicht gearbeitet. Auch Haushalt und andere Verpflichtungen mache ich nur eingeschränkt. Und ganz wichtig: Dieser Tag ist mein Kopf-frei-Tag, ich möchte wirklich zur Ruhe kommen. Ich beschäftige mich mit nichts, was mich anstrengt oder mich während der Woche beschäftigt. Dafür ist an den anderen sechs Tagen genug Zeit.

Ich liebe diesen Tag, weil es mir nach langem Üben gelungen ist, tatsächlich einmal bewusst durchzuatmen.

Manchmal klappt es nicht, weil das Leben sich nunmal nicht immer danach richtet, dass man Sonntag Ruhe möchte. Ich merke das inzwischen die ganze Woche, wenn mir dieser Tag fehlt. Daher halte ich mir diesen Tag auch wirklich so heilig wie möglich und teile auch jedem in meinem Umfeld mit, wie ich ihn handhabe.

Kennt Ihr das oder ist Sonntag für Euch „ein Tag wie jeder andere“?
Was für Gegenmaßnahmen habt ihr gegen das Ausbrennen?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.